Herzlich Willkommen!

DiaCom Altenhilfe Logo

Machen Sie sich ein Bild von unseren umfassenden Leistungen

PFLEGE, BEGLEITUNG, BETREUUNG und ENTLASTUNG

20131211005

Stationäre Pflege

In unseren zwei stationären Pflegeeinrichtungen bieten wir insgesamt 150 Plätze für die Langzeitpflege, 15 Plätze in der Kurzzeitpflege sowie 8 Plätze in der Tagespflege.

Up 1×1

Ambulante Dienste

Mit unseren ambulanten Diensten sind wir in den Bereichen Wanfried, Meinhard, Eschwege
Bad Sooden-Allendorf, Großalmerode und Witzenhausen unterwegs.

Kaffeeklatsch 1×1

Betreuung und Entlastung zu Hause

Neben den Pflegeleistungen bieten wir an allen Standorten über unsere Tochtergesellschaft „wie gewohnt“ Betreuungs- und Entlastungsleistungen. Das Angebot reicht von geselligen Kaffee-Nachmittagen bis hin zur Einzelbetreuung in der Häuslichkeit.

Aktuelles und Neuigkeiten

aus den Diensten und Einrichtungen

Aktuelles und Neuigkeiten

aus den Diensten und Einrichtungen

Diakonie-Aktionstag Pflegezeit

Diakonie-Aktionstag Pflegezeit

Am diesjährigen Internationalen Tag der Pflege, der traditionell am 12. Mai stattfindet, haben sich auch unsere Mitarbeitenden aktiv beteiligt. Unter dem Motto „Mehr Zeit für…“ sind die Pflegekräfte mit Passanten ins Gespräch gekommen, um zu erklären, wofür sie mehr Zeit haben wollen. Stellvertretend für alle, die sich in diesem Jahr an der Aktion von Diakonie und DEVAP beteiligt haben, sind hier die Mitarbeiterinnen der Diakoniestation Meinhard abgebildet, die sich vor dem örtlichen Einkaufsmarkt positioniert hatten. Herzlichen Dank allen, die sich engagiert haben.

Spendenübergabe in Herrmannrode

Spendenübergabe in Herrmannrode

Der Förderverein der Gemeindepflege Witzenhausen/Neu-Eichenberg e.V. (Vorstand Apotheker Peter Müller, Wolfgang Fischer, Schatzmeisterin Ingrid Breiding) unterstützt seit über 30 Jahren Angebote für Senioren mit Handicaps in der Häuslichkeit, aber auch in Gruppen. So konnten in Großalmerode, Witzenhausen, Neu-Eichenberg und Hermannrode aktivierende Gruppen durch die Koordinatorin Rebekka Wendt ins Leben gerufen werden. Diese Angebote tragen dazu bei, in Gemeinschaft Anregungen zur Mobilität in Verbindung mit kognitiven Übungen zu erhalten.

Die ehrenamtlichen Trainerinnen in Hermannrode (Andrea Leibold, Maritta Klöppner) setzen zur Aktivierung verschiedene Hilfsmittel ein. Die neueste Errungenschaft sind 20 Handtrainer, sogenannte Brasils, die der Förderverein den Seniorengruppen nun gespendet hat. Die gezielte Benutzung dieser Trainingsgeräte wirkt durchblutungfördernd und muskulaturkräftigend. Zur Freude der Übungsleiterinnen und der Gruppenteilnehmer kamen die Vorstandsmitglieder des Vereins zur Übergabe ihrer Spende direkt selbst am 09.05.2017 ins DGH Hermannrode und konnten in fröhlicher Runde gleich die erste Übungsrunde absolvieren. Die Gruppenangebote sind offen für jeden, nähere Informationen über Rebekka Wendt, Tel: 05542-911433

Liedertafel Niederhone gibt erstmalig Chorkonzert im Hospital

Liedertafel Niederhone gibt erstmalig Chorkonzert im Hospital

„Wie lieblich ist der Maien“

Liedertafel Niederhone gibt erstmalig Chorkonzert im Hospital

Der Raum fasste gerade die zahlreichen Sänger und Besucher des Frühlingskonzertes der Liedertafel Niederhone im Hospital St. Elisabeth. Obwohl beide Institutionen, sowohl die Liedertafel als auch das Hospital schon lange existieren, gab es noch kein Konzert in jüngerer Zeit.

Gut besetzt und mit vollem Klang hatte die souveräne Chorleiterin Ulrike Hildebrand den gemischten Chor gut auf das kleine Konzert eingestellt. Mit bekannte Lieder zum Mitsingen, dem Vortrag von Frühlingsgedichten und Chorarrangements modernerer Lieder – unter anderem „Eine neue Liebe“  von Jürgen Marcus – verging die Zeit im Nu.

Am Ende konnte Vorsitzender Hans-Otto Schweighardt die Heimbewohnerin Margret Bohnhardt begrüßen, die nicht nur seit bald 70 Jahre Mitglied der Liedertafel ist, sondern auch die Schals der Chorkleidung genäht hatte.

Vorsitzender Hans-Otto Schweighardt: Begrüßung und Vorstellung.

 

Ulrike Hildebrandt: souveräne Leitung.

 

Margret Bohnhardt: Seit 1949 Mitglied in der Liedertafel Niederhone diesmal als Gast des Chores.

© 2015 DiaCom Altenhilfe

Simple Share Buttons